Femmes-Tische feiert Jubiläum

09.10.2017

Femmes-Tische feiert Jubiläum:

Das Projekt von und für Migrantinnen aus dem Kanton Aargau ist nun 10 Jahre bei Caritas Aargau

Dieses Jahr ist es nun 10 Jahre her, dass das Projekt „Femmes Tische“ im Kanton Aargau in die Hände von Caritas und engagierten Migrantinnen aus aller Welt gelegt wurde.

Zuvor wurde das Projekt von der Suchtprävention betreut und von Schweizerinnen umgesetzt. 

Inzwischen richtet sich das Projekt schweizweit speziell an Frauen mit Migrationserfahrung. Dementsprechend ist der Mix der Moderatorinnen: Aktuell leisten 14 Moderatorinnen aus 10 verschiedenen Ländern Freiwilligenarbeit im Projekt. Sie kommen aus Syrien, Kolumbien, der Türkei, Eritrea, Venezuela, dem Tibet, Mazedonien, Italien, Indien und Sri Lanka.

Eigens um den Anlass zu feiern sind Moderatorinnen aus den Standorten St.Gallen-Appenzell, Bern und Schwyz angereist. An einem Tagesworkshop haben sie sich mit dem Thema „Moderieren mit Freude, Empathie und Bestimmtheit“ auseinandergesetzt. Dieses Thema wurde alles andere als trocken angegangen. Mit den Methoden „Forumtheater“ und „Biodanza“ konnten die Moderatorinnen das Thema direkt erleben, um es so besser in ihre Arbeit integrieren zu können. Dazu gab es einen Rückblick auf die vergangenen 10 Jahre und ein gemeinsames Essen vor dem Pfarrhaus.

Caritas Aargau dankt allen Moderatorinnen und allen Mitwirkenden, die dieses Projekt mitgetragen!

Auf die nächsten 10 Jahre Femmes-Tische!