Freiwilligenbörse

Suhr: Austausch mit jungem Eritreer
Herr R. ist 17 Jahr alt und lebt in der Asylunterkunft in Suhr. Er ist alleine in die Schweiz gekommen und möchte mit Einheimischen in Kontakt kommen. Am liebsten möchte er Zeit mit einer Schweizer Familie verbringen und so sein Deutsch verbessern. Er ist sehr interessiert an Neuem und mag handwerkliche Arbeiten.
 
Lenzburg: Junge Eritreerin im Alltag unterstützen
Frau F. ist 38 Jahre alt und wohnt alleine in Lenzburg. Sie wünscht sich jemanden, der sie im Alltag unterstützt und ihr bei kleinen administrativen Angelegenheiten hilft. Vor Allem möchte Sie durch den persönlichen Kontakt besser Deutsch lernen.
 
Unterentfelden: mit junger Syrischer Familie Deutsch lernen
Herr D. ist 32 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Unterentfelden. Die beiden älteren Kinder gehen in die 1. Klasse und die Spielgruppe. Herr und Frau D. besuchen regelmässig Deutschkurse und möchten nun durch persönlichen Kontakt ihr Deutsch verbessern. Sie sind beide sehr motiviert und würden sich über den Kontakt zu Schweizern freuen.
 
Suhr: Freiwilliger gesucht für Unterstützung eines jungen Eritreer
Herr K. ist 16 Jahr alt und lebt in der Asylunterkunft in Suhr. Er ist alleine hier und wünscht sich eine Bezugsperson zum Deutsch lernen. Er ist sehr neugierig und sucht den Kontakt zu Einheimischen, da er ohne Familie in die Schweiz gekommen ist. Er treibt gerne Sport und würde sich freuen mit einer Freiwilligen Person etwas zu unternehmen.
 
Oberentfelden: Junger Eritreer möchte Kontakte knüpfen und Deutsch lernen
Herr T. ist gerade 18 Jahre alt geworden und lebt alleine in der Schweiz. Er möchte sein Deutsch verbessern und mit Schweizern in Kontakt kommen. In der Schule macht er sehr schnell Fortschritte, eine Person die ihn individuell fördert, würde ihn schnell weiter bringen. Ideal wäre eine Person, die mit ihm Zeit verbringt und ihn beim Deutsch lernen unterstützt.
 
Suhr: Austausch mit einem jungen tibetischen Mann
Herr T. ist 30 Jahre alt. Er arbeitet 30% und würde sich gerne mit einem Mann austauschen. Herr T. ist hier allein und hat wenige Bezugspersonen. Er ist auch sehr offen und könnte sich vorstellen spazieren zu gehen, gemeinsam zu kochen, kleine Ausflüge zu machen usw.
 
Möriken: Tibeter möchte die Schweiz besser kennenlernen
Herr N. ist 40 Jahre alt und seit 4 Jahren in der Schweiz. Er darf ein 6-monatiges Arbeitsprogramm besuchen und möchte gleichzeitig die Deutsche Sprache besser praktisch anwenden. Sein Ziel ist ein Praktikum oder eine Stelle im Bereich Pflege, Küche oder Hauswirtschaft zu finden.
 
Caritas Aargau sucht freiwillige Patinnen und Paten im Fricktal
Für das Patenschaftsprojekt «mit mir» sucht Caritas Aargau freiwillige Patinnen und Paten im Fricktal. Als Pate oder Patin verbringen sie Zeit mit einem Kind zwischen 4 und 13 Jahren aus einer Familie ...
 
Freiwillige für das Projekt Wegbegleitung
Das Projekt Wegbegleitung unterstützt und begleitet Menschen in schwierigen Lebenslagen. Wegbegleitung arbeitet mit freiwillig Engagierten, die Menschen vorübergehend ein Stück weit auf ihrem Weg begleiten.
 
Treffpunkt in Frick sucht Freiwillige für „administrative Unterstützung“
Der Kirchliche Regionale Sozialdienst Oberes Fricktal bietet wöchentlich für zwei Stunden administrative Unterstützung an. Aufgaben sind beispielsweise: Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, beim Verfassen von Briefen, bei Telefonaten, bei der Wohnungssuche etc.
 
Junger Freiwilliger in Zofingen gesucht
Herr W. ist 25 Jahre alt, kommt aus Eritrea und besucht bald das zweite Jahr der Kantonalen Schule für Berufsbildung. Er möchte vor allem Deutsch sprechen üben. Er ist offen und gerne aktiv und sportlich ...
 
Junger Freiwilliger gesucht für Konversation mit einem motivierten Eritreer im Raum Frick
Herr A. ist 18 Jahre alt, alleine in die Schweiz gekommen und lernt intensiv in einer spezialisierten Schule für Berufsbildung. Er möchte vor allem sein Deutsch mündlich verbessern. Um ihn dabei zu unterstützen, kann man kleine Ausflüge unternehmen, Hausaufgaben mit ihm anschauen usw. Herr A. ist offen und neugierig.
 
 








 
Kinderarmut
Armut grenzt Kinder aus. Ein Leben lang. Helfen Sie mit, die Armut in der Schweiz zu halbieren.


Magazin Nachbarn

Die neue Publikation der Regionalen Caritas Stellen bietet Hintergründiges und Aktuelles aus dem Aargau und der Schweiz. Viel Spass beim Lesen!
neuste Ausgabe 
 

Was passiert mit meiner Spende?

Der Verwaltungs- und Sammlungsaufwand beträgt 13% der Gesamtaufwendungen (2011). Der restliche Betrag fliesst in die direkte Hilfe und die Projekte.